KHD–Bereitschaft 47 übte im Abschnitt 2

Am Samstag den 24. September 2016 übte die KHD (Katastrophenhilfsdienst) – Bereitschaft 47 im Abschnitt 2. Diese KHD – Bereitschaft kommt vor allem bei Großschadensereignissen wie zum Beispiel Unwetter zum Einsatz.

Auf Grund dessen das heuer der Übungsveranstalter der Abschnitt 2 war (FF Kaibing, FF Blaindorf, FF Kaindorf, FF Obertiefenbach, FF Stubenberg, FF St. Johann b.H.) mussten auch wir ein Lage vorbereiten.

 


Übungsannahme war ein großräumiges Unwetter das über unsere Gemeinde gezogen ist. Auf Grund dessen das die Freiwillige Feuerwehr Kaibing sowie alle anderen Feuerwehren des Abschnittes 2 anderswertig schon im Einsatz war, wurde die KHD – Bereitschaft 47 alarmiert.
Der dritte Zug der KHD – Bereitschaft 47 wurde zum Mischfutterwerk Großschedl gerufen. Der Grund der Allarmierung war das ein PKW von der Straße abgekommen war, in einen Strommast gekrachte, sich verkeilte und die Stromleitungen abrißen.
Im weiteren kletterte eine Person auf das Dach um Hagelschäden zu reparieren, rutschte aus und blieb bewusstlos am Dach liegen.
Im Zuge dessen, dass in St. Johann b.H. ein PKW in die Feistritz stürzte und Öl verloren hatte mussten die Einsatzkräfte noch eine Öl sperre über die Feistritz machen.

 


Wir bedanken uns recht herzlich bei der Familie Großschedl für die Zurverfügungstellung des Übungsgeländes!

 

Mehr Bilder giebt´s hier:

KHD-Übung 2016